#1 Familie Vermetidae Rafinesque, 1815 - Wurmschnecken: Thylacodes arenarius Linné, 1758 - Große Wurmschnecke, obični cjevaš von MoniMollusca 02.08.2020 08:54

avatar

Wenn man ihr Gehäuse betrachtet, kann man sich nicht vorstellen, dass dies tatsächlich eine Schnecke ist. Betrachtet man aber die Anfangswindungen erkennt man die Verwandtschaft.

Sie baut eine wurmförmige Schale, die bis zu 20 mm lang werden kann. Diese ist fest mit dem Untergrund verbunden und hat die Form eines aufgewickelten Knäuels.

Vom Tier kann man nur den kräftigen Fuß sehen, an dem zwei Tentakel sitzen. Er ist kräftig rot und geschmückt mit weißen Flecken.

Da die Schnecke keine Möglichkeit hat, eventueller Beute hinterher zu jagen, hat sie sich eine besondere Taktik ausgedacht. Sie schleudert feine Schleimfäden ins Wasser, an denen Plankton hängen bleibt.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz